Anmeldeprozedur

classic Classic list List threaded Threaded
11 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Anmeldeprozedur

Markus-2
Die Anmeldeprozedur für OSM ist bereits sehr benutzerfreundlich.

In der Praxis (Einführungsworkshop mit 30 TN) bin ich auf zwei Dinge
gestossen, die man vielleicht noch besser machen könnte:

_Lizenzbedingung_
Hier muss man wählen zwischen Frankreich, Italien und "Rest der Welt".
Entsprechend erscheint der Text in Französisch, Italienisch, Englisch.

Die meisten Benutzer in Europa kommen aber aus DE, AT, CH und sprechen
Deutsch. Hier sollte man unbedingt Deutsch als Sprache anbieten.
Besser als die Frage nach dem "Wohnsitz" wäre eine Auswahl der Sprachen.

Beanstandet wurde auch, dass PD zu unscheinbar erscheint
und nicht als "default" vorgesehen ist.

Vorgeschlagen wurde:
- je eine Zeile für die beiden Lizenzen PD und ODbL/CC-BY-SA,
- beide default, PD abwählbar,
- zu beiden je einen Link zu einem aufklappenden ganzen Text in der oben
gewählten Sprache (jeweils mindestens en, de).

Begründung war: PD sei viel freier als die anderen Lizenzen, und deshalb
als Standard zu bevorzugen.
Aber der Benutzer würde das nicht erkennen, sondern aus "Bequemlichkeit"
und aus "Furcht vor Unbekanntem" keine zusätzlichen Häckchen setzen,
schon gar nicht wenn er um zu verstehen was er da tut erst einem Link
"was bedeutet das?" folgen soll und den dort gefundenen Inhalt mit dem
Inhalt von dem englischen Text im Kasten hier vergleichen soll.

_Link bestätigen_
*Benutzername* etc: Hier könnte man klarer trennen zwischen
"Deine Benutzerdaten" (nicht editierbar)
und einem Bereich "Einstellungen ändern" (editierbar, oder vielleicht
noch besser nur als Link auf eine Seite "Benutzereinstellungen ändern")

Die jetzige Darstellung führte bei Neuanmeldung zu Verwirrung
("muss ich jetzt mein Passwort nochmal eingeben?")

*Profil-Beschreibung*, Bild und Standort: was soll da rein? wozu?

*Bevorzugte Sprachen*: da steht "de-DE,de,en-US,en".
Eine kurze Info über die Bedeutung könnte helfen, die Unterschiede der
Kürzel zu verstehen.

*Bevorzugter Editor*: Da steht "Standard (derzeit Potlatch 1)"
Hier könnte man noch einen Hilfetext hinzufügen, in dem erklärt wird was
das bedeutet, bzw. was die anderen Alternativen bedeuten.
Beispielsweise wenn man als Standard "JOSM" verwenden möchte, ob man
dann "Remote Control" wählen muss?

Gruss, Markus

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anmeldeprozedur

Guenther Meyer
Am Samstag 22 Januar 2011, 12:47:23 schrieb Markus:

> Die Anmeldeprozedur für OSM ist bereits sehr benutzerfreundlich.
>
> In der Praxis (Einführungsworkshop mit 30 TN) bin ich auf zwei Dinge
> gestossen, die man vielleicht noch besser machen könnte:
>
> _Lizenzbedingung_
> Hier muss man wählen zwischen Frankreich, Italien und "Rest der Welt".
> Entsprechend erscheint der Text in Französisch, Italienisch, Englisch.
>
> Die meisten Benutzer in Europa kommen aber aus DE, AT, CH und sprechen
> Deutsch. Hier sollte man unbedingt Deutsch als Sprache anbieten.
> Besser als die Frage nach dem "Wohnsitz" wäre eine Auswahl der Sprachen.
>
> Beanstandet wurde auch, dass PD zu unscheinbar erscheint
> und nicht als "default" vorgesehen ist.
>
> Vorgeschlagen wurde:
> - je eine Zeile für die beiden Lizenzen PD und ODbL/CC-BY-SA,
> - beide default, PD abwählbar,
-1
ersteres sind die bestehenden bzw. wahrscheinlich zukuenftigen Lizenzen fuer
das Projekt, PD nicht.
PD anbieten meinetwegen ja, aber als Defaulteinstellung nicht angewaehlt.


> - zu beiden je einen Link zu einem aufklappenden ganzen Text in der oben
> gewählten Sprache (jeweils mindestens en, de).

+1


> Begründung war: PD sei viel freier als die anderen Lizenzen, und deshalb
> als Standard zu bevorzugen.

Einige denken so, einige denken anders.
Eine Diskussion zu dem Thema wird auch nie zu einem eindeutigen Erbegnis
kommen...


> *Bevorzugte Sprachen*: da steht "de-DE,de,en-US,en".
> Eine kurze Info über die Bedeutung könnte helfen, die Unterschiede der
> Kürzel zu verstehen.

Man koennte auch stattdessen die Languebersetzung der entsprechenden
Einstellung anzeigen, so wie es z.B. verschiedene Programme oder
Betriebssysteme bei der Installation auch machen.

 
> *Bevorzugter Editor*: Da steht "Standard (derzeit Potlatch 1)"
> Hier könnte man noch einen Hilfetext hinzufügen, in dem erklärt wird was
> das bedeutet, bzw. was die anderen Alternativen bedeuten.

+1
zuviel Info koennte die Leute aber auch verwirren...

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

signature.asc (205 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anmeldeprozedur

SimonPoole
In reply to this post by Markus-2
Das ist ja alles gut und recht, nur ist es völlig, aber auch
wirklich -völlig- sinnlos die Lizenz relevanten Teile auf talk-de zu
schreiben, ausser du woltest absichtlich für den Mülleimer schreiben.

Entweder auf legal-talk oder direkt an die LWG schreiben (das hat dann auch
den Vorteil, das man die Leute hier nicht mit der n-ten Darlegung langweilen
muss wieso die Sachen jetzt so sind wie sie sind).

Simon

----- Original Message -----
From: "Markus" <[hidden email]>
To: "Openstreetmap allgemeines in Deutsch" <[hidden email]>
Sent: Saturday, January 22, 2011 12:47 PM
Subject: [Talk-de] Anmeldeprozedur


Die Anmeldeprozedur für OSM ist bereits sehr benutzerfreundlich.

In der Praxis (Einführungsworkshop mit 30 TN) bin ich auf zwei Dinge
gestossen, die man vielleicht noch besser machen könnte:

_Lizenzbedingung_
Hier muss man wählen zwischen Frankreich, Italien und "Rest der Welt".
Entsprechend erscheint der Text in Französisch, Italienisch, Englisch.

Die meisten Benutzer in Europa kommen aber aus DE, AT, CH und sprechen
Deutsch. Hier sollte man unbedingt Deutsch als Sprache anbieten.
Besser als die Frage nach dem "Wohnsitz" wäre eine Auswahl der Sprachen.

Beanstandet wurde auch, dass PD zu unscheinbar erscheint
und nicht als "default" vorgesehen ist.

Vorgeschlagen wurde:
- je eine Zeile für die beiden Lizenzen PD und ODbL/CC-BY-SA,
- beide default, PD abwählbar,
- zu beiden je einen Link zu einem aufklappenden ganzen Text in der oben
gewählten Sprache (jeweils mindestens en, de).

Begründung war: PD sei viel freier als die anderen Lizenzen, und deshalb
als Standard zu bevorzugen.
Aber der Benutzer würde das nicht erkennen, sondern aus "Bequemlichkeit"
und aus "Furcht vor Unbekanntem" keine zusätzlichen Häckchen setzen,
schon gar nicht wenn er um zu verstehen was er da tut erst einem Link
"was bedeutet das?" folgen soll und den dort gefundenen Inhalt mit dem
Inhalt von dem englischen Text im Kasten hier vergleichen soll.

_Link bestätigen_
*Benutzername* etc: Hier könnte man klarer trennen zwischen
"Deine Benutzerdaten" (nicht editierbar)
und einem Bereich "Einstellungen ändern" (editierbar, oder vielleicht
noch besser nur als Link auf eine Seite "Benutzereinstellungen ändern")

Die jetzige Darstellung führte bei Neuanmeldung zu Verwirrung
("muss ich jetzt mein Passwort nochmal eingeben?")

*Profil-Beschreibung*, Bild und Standort: was soll da rein? wozu?

*Bevorzugte Sprachen*: da steht "de-DE,de,en-US,en".
Eine kurze Info über die Bedeutung könnte helfen, die Unterschiede der
Kürzel zu verstehen.

*Bevorzugter Editor*: Da steht "Standard (derzeit Potlatch 1)"
Hier könnte man noch einen Hilfetext hinzufügen, in dem erklärt wird was
das bedeutet, bzw. was die anderen Alternativen bedeuten.
Beispielsweise wenn man als Standard "JOSM" verwenden möchte, ob man
dann "Remote Control" wählen muss?

Gruss, Markus

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de



_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anmeldeprozedur

Markus-2
Hallo Simon,

ich wollte hier nur eine Rückmeldung geben über Gedanken und Erfahrungen
von neuen Benutzern. In dieser Konzentration bekommt man solche
Erfahrungen von Nicht-OSMern eher selten. Ich möchte hier keine neue
Diskussion über "Sinn und Unsinn von Lizenzen" anzetteln.

> auf legal-talk oder direkt an die LWG schreiben

Ich weiss dass einige der dort Eingeschriebenen hier mitlesen.

Wenn Du mir die Mailadresse (gern per PM) schickst, leite ich die
Informationen aber gern zusätzlich direkt dorthin weiter.

Gruss, Markus

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anmeldeprozedur

Manuel Reimer
In reply to this post by Guenther Meyer
Guenther Meyer wrote:
>> - je eine Zeile für die beiden Lizenzen PD und ODbL/CC-BY-SA,
>> - beide default, PD abwählbar,
>
> -1
> ersteres sind die bestehenden bzw. wahrscheinlich zukuenftigen Lizenzen fuer
> das Projekt, PD nicht.
> PD anbieten meinetwegen ja, aber als Defaulteinstellung nicht angewaehlt.

Volle Zustimmung. Zudem halte ich eine großartige Abhandlung von Lizenzen direkt
an der Anmeldung generell für schlecht. Die Wahlmöglichkeit gehört hier generell
raus. Neuanmelder müssen sich mit der ODbL einverstanden erklären. Das gehört
aber in die Nutzungsbedingungen, die während der Anmeldung anzuzeigen sind.

Public Domain hat *auch* Nachteile. Man sollte diese zumindest mal durch den
Kopf gehen lassen, bevor man unüberlegt Haken setzt.

Gruß

Manuel


_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anmeldeprozedur

Ulf Möller
In reply to this post by Markus-2
Am 22.01.2011 12:47, schrieb Markus:

> Die meisten Benutzer in Europa kommen aber aus DE, AT, CH und sprechen
> Deutsch. Hier sollte man unbedingt Deutsch als Sprache anbieten.

Hast du einen Juristen zur Hand hast, der (kostenlos oder für nicht zu
viel Geld) geprüfte deutsche Fassungen der Texte zur Verfügung stellen kann?


_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anmeldeprozedur - umständlich

jan99
In reply to this post by Markus-2
Am 22.01.2011 12:47, schrieb Markus:

> Die Anmeldeprozedur für OSM ist bereits sehr benutzerfreundlich.
>
> In der Praxis (Einführungsworkshop mit 30 TN) bin ich auf zwei Dinge
> gestossen, die man vielleicht noch besser machen könnte:
>
> _Lizenzbedingung_
> Hier muss man wählen zwischen Frankreich, Italien und "Rest der Welt".
> Entsprechend erscheint der Text in Französisch, Italienisch, Englisch.
>
> Die meisten Benutzer in Europa kommen aber aus DE, AT, CH und sprechen
> Deutsch. Hier sollte man unbedingt Deutsch als Sprache anbieten.
> Besser als die Frage nach dem "Wohnsitz" wäre eine Auswahl der Sprachen.
>
> Beanstandet wurde auch, dass PD zu unscheinbar erscheint
> und nicht als "default" vorgesehen ist.
>
> Vorgeschlagen wurde:
> - je eine Zeile für die beiden Lizenzen PD und ODbL/CC-BY-SA,
> - beide default, PD abwählbar,
> - zu beiden je einen Link zu einem aufklappenden ganzen Text in der oben
> gewählten Sprache (jeweils mindestens en, de).
>
> Begründung war: PD sei viel freier als die anderen Lizenzen, und deshalb
> als Standard zu bevorzugen.
> Aber der Benutzer würde das nicht erkennen, sondern aus "Bequemlichkeit"
> und aus "Furcht vor Unbekanntem" keine zusätzlichen Häckchen setzen,
> schon gar nicht wenn er um zu verstehen was er da tut erst einem Link
> "was bedeutet das?" folgen soll und den dort gefundenen Inhalt mit dem
> Inhalt von dem englischen Text im Kasten hier vergleichen soll.
>
> _Link bestätigen_
> *Benutzername* etc: Hier könnte man klarer trennen zwischen
> "Deine Benutzerdaten" (nicht editierbar)
> und einem Bereich "Einstellungen ändern" (editierbar, oder vielleicht
> noch besser nur als Link auf eine Seite "Benutzereinstellungen ändern")
>
> Die jetzige Darstellung führte bei Neuanmeldung zu Verwirrung
> ("muss ich jetzt mein Passwort nochmal eingeben?")
>
> *Profil-Beschreibung*, Bild und Standort: was soll da rein? wozu?
>
> *Bevorzugte Sprachen*: da steht "de-DE,de,en-US,en".
> Eine kurze Info über die Bedeutung könnte helfen, die Unterschiede der
> Kürzel zu verstehen.
>
> *Bevorzugter Editor*: Da steht "Standard (derzeit Potlatch 1)"
> Hier könnte man noch einen Hilfetext hinzufügen, in dem erklärt wird was
> das bedeutet, bzw. was die anderen Alternativen bedeuten.
> Beispielsweise wenn man als Standard "JOSM" verwenden möchte, ob man
> dann "Remote Control" wählen muss?
>
> Gruss, Markus

Hi !

vor knapp 2 Monaten habe ich das mit einem neuen Mapper mal gemacht -
grausam. Hatte ich schon verdrängt.

Zwei Passworte für ein Projekt - schöner wäre es wenn eines ausreichen
würde.

Gruß jan :-)




_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anmeldeprozedur

Markus-2
In reply to this post by Ulf Möller
Hallo Ulf,

> Hast du einen Juristen zur Hand

Adresse folgt per PM.

Gruss, Markus

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anmeldeprozedur

dieterdreist
2011/1/23 Markus <[hidden email]>:
>> Hast du einen Juristen zur Hand
>
> Adresse folgt per PM.


Wenn er es kostenlos macht, spricht m.E. nichts dagegen (würde ich
aber nicht erwarten, und auch für unverschämt halten, es zu fragen,
ist ja viel Arbeit), ansonsten halte ich es für Geldverschwendung, da
das deutsche Recht eine deutsche Version nicht verbindlich
vorschreibt.

Gruß Martin

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anmeldeprozedur

Ulf Möller
Am 23.01.2011 12:04, schrieb M∡rtin Koppenhoefer:

> Wenn er es kostenlos macht, spricht m.E. nichts dagegen (würde ich
> aber nicht erwarten, und auch für unverschämt halten, es zu fragen,
> ist ja viel Arbeit), ansonsten halte ich es für Geldverschwendung, da
> das deutsche Recht eine deutsche Version nicht verbindlich
> vorschreibt.

Solange die Details noch überarbeitet werden, sehe ich das auch so. Wenn
die endgültige Fassung feststeht, finde ich eine Übersetzung schon
sinnvoll, weil es benutzerfreundlicher ist.


_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Anmeldeprozedur

SimonPoole
Das eine deutsche Version der CTs benutzerfreundlicher wäre ist wohl
unbestritten. Allerdings ist es, so wie die Situation heute ist,  -sehr-
unwahrscheinlich (aus bereits mehrfach dargelegten Gründen), dass die
OSMF resp. die LWG einverstanden wäre eine solche Version als bindend zu
veröffentlichen und alternativ zu den bestehenden Versionen zu akzeptieren.

Die Sachlage ist heute eher so, dass die Tatsache ob die CTs und ODBL
mit der aktuellen OS (die Kartographiebehörde in England, einem
irrelevanten Land mit sehr wenig Mappern) Lizenz kompatibel ist, mehrere
Grössenordnung mehr Priorität hat in den Köpfen der Leute die
schlussendlich bestimmen, als die Bedürfnisse der gut 50% der aktiven
Mapper die deutschsprachig sind.

Nur, solange auf talk-de auf Selbstbefriedigung gemacht wird und die
Diskussion und Anliegen nicht den richtigen Ansprechpartnern zugetragen
werden (d.h. schlussendlich legal-talk Maillinglist, die LWG und dem
OSMF Board), wird sich auch nichts an den Prioritäten ändern.

Simon

Am 23.01.2011 13:46, schrieb Ulf Möller:

> Am 23.01.2011 12:04, schrieb M∡rtin Koppenhoefer:
>
>> Wenn er es kostenlos macht, spricht m.E. nichts dagegen (würde ich
>> aber nicht erwarten, und auch für unverschämt halten, es zu fragen,
>> ist ja viel Arbeit), ansonsten halte ich es für Geldverschwendung, da
>> das deutsche Recht eine deutsche Version nicht verbindlich
>> vorschreibt.
>
> Solange die Details noch überarbeitet werden, sehe ich das auch so.
> Wenn die endgültige Fassung feststeht, finde ich eine Übersetzung
> schon sinnvoll, weil es benutzerfreundlicher ist.
>
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> [hidden email]
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de