Entwicklungsumgebung für Kartenstil

classic Classic list List threaded Threaded
4 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Entwicklungsumgebung für Kartenstil

Daniel Korn
Hallo,

ich möchte gerne einen eigenen Karten-Stil mit Carto entwickeln.

Hat jemand einen Tipp, wie man eine gute Entwicklungsumgebung schafft,
sodass man möglichst schnell iterieren und ausprobieren kann, während
man entwickelt? Früher gab es ja Tile-Mill, aber wie entwickelt man heute?

Gruß
dktue

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Entwicklungsumgebung für Kartenstil

Klaus-Geo
Hallo,

Herzlich Willkommen,

Als erste Maßnahme muss du dir im klaren sein, auf welcher
Entwicklungsumgebung wie Ubuntu, Mac oder Windows entwickeln willst.

Editoren gibt es noch mapbox-classic (weiterentwicklung von TillMill),
tTllmill, kosmtik und magnacarto.


Zu Ubuntu findest du viele Skripte bzw. Hilfestellung. Ab Ubuntu 16.04
wird TillMill nicht mehr official unterstützt und müsstest dir hier ein
TillMill selbst compilieren.

Eine aktuelle Anleitung kannst du hier finden:

https://ircama.github.io/osm-carto-tutorials/

oder

https://ircama.github.io/osm-carto-tutorials/tilemill-ubuntu/


natürlich gibt es auch andere Anleitungen und Seiten.


Ich benutze aktuell ein Ubuntu 16.04 LTS, wo ich die OSM-Daten nach dem
OSM-Lyrk-MapStyle, die Abhängigkeiten mit dem OSM-Bright-CartoCss
besitzt, mit dem OSM-Importer Imposm3 importiere. Den Lyrk-Style passe
ich mit Tilemill an und exportiere mir das Mapnik XML mit magnacarto.
Das XML wird dann vom renderer gelesen und liefert die PNG aus.

https://github.com/omniscale/magnacarto

https://github.com/lyrk/lyrk-mapstyle

Viele Grüße
Robert

Am 25.10.2017 um 11:34 schrieb dktue:

> Hallo,
>
> ich möchte gerne einen eigenen Karten-Stil mit Carto entwickeln.
>
> Hat jemand einen Tipp, wie man eine gute Entwicklungsumgebung schafft,
> sodass man möglichst schnell iterieren und ausprobieren kann, während
> man entwickelt? Früher gab es ja Tile-Mill, aber wie entwickelt man
> heute?
>
> Gruß
> dktue
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Entwicklungsumgebung für Kartenstil

dieterdreist
In reply to this post by Daniel Korn
Das OSM Carto repository hat auch eine Anleitung dazu:
https://github.com/gravitystorm/openstreetmap-carto/blob/master/README.md
Und auch im Wiki und hier:
https://switch2osm.org/

Gruß,
Martin
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Entwicklungsumgebung für Kartenstil

Sven Geggus
In reply to this post by Daniel Korn
dktue <[hidden email]> wrote:

> Hat jemand einen Tipp, wie man eine gute Entwicklungsumgebung schafft,
> sodass man möglichst schnell iterieren und ausprobieren kann, während
> man entwickelt? Früher gab es ja Tile-Mill, aber wie entwickelt man heute?

kosmtik

Allerdings so wie bei allen Node Anwendungen ein fürchterlicher Krampf, bis
das läuft %-/

Sowas ins Stilverzeichnis tun hilft ungemein:

$ cat localconfig.js
exports.LocalConfig = function (localizer, project) {
    localizer.where('center').then([8.45083, 49.00261, 17]);
};

Das ist das Gebiet in dem das per default rendert.

Gruss

Sven

--
"In my opinion MS is a lot better at making money than it is at making good
operating systems" (Linus Torvalds, August 1997)

/me is giggls@ircnet, http://sven.gegg.us/ on the Web

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de