FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

classic Classic list List threaded Threaded
15 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Frederik Ramm
(Crosspost mit http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?pid=613668)

Hallo,

   der FOSSGIS e.V. würde sich gern bei der OSMF als offizielles
"deutsches Local Chapter" bewerben. Ein Local Chapter ist eine meistens
auf ein Land beschränkte regionale Organisation, die ähnliche Ziele wie
die OSMF verfolgt.

Die OSMF wird in der Zukunft stärker daran arbeiten, ihr Netz an Local
Chapters auszubauen - einfach weil das Projekt größer wird und es auch
von der Organisation her wichtig ist, vor Ort präsent sein zu können.
Obwohl noch keine konkreten Pläne dafür auf dem Tisch liegen, sollen
Local Chapters künftig auch mehr "mitreden" können bei dem, was die OSMF
tut.

Der FOSSGIS füllt bereits seit Jahren die Rolle eines deutschen Local
Chapters aus: er sammelt Spenden für OSM, bezahlt bzw. betreibt Server
(z.B. Overpass API und den deutschen Tileserver), unterstützt OSM-nahe
Projekte (wie historic.place oder die OpenRailwayMap) und fördert lokale
OSM-Veranstaltungen (wie z.B. kürzlich in Berlin die "Feierlichkeiten"
zum 100. OSM-Stammtisch oder in Dresden das "Elbe-Labe-Meeting").

Wir - damit meine ich jetzt den FOSSGIS-Vorstand und die von mir
zunächst vorsichtig intern nach ihrer Meinung gefragten
Vereinsmitglieder - würden dieser existierenden Beziehung nun gern den
von der OSMF vorgesehenen "offiziellen Rahmen" geben und den FOSSGIS
auch auf dem Papier zum Local Chapter machen.

Die OSMF hat ein Standard-Agreement für Local Chapters, das der FOSSGIS
vermutlich fast 1:1 unterschreiben könnten, mit ein paar kleinen
Änderungen an Stellen, wo das Agreement etwas zu speziell auf ein
sonst-nichts-anderes-machendes Local Chapter ausgerichtet ist. Das
Agreement ist im Original hier

http://wiki.osmfoundation.org/wiki/Local_Chapters/Template_agreement

und in einer etwas holprigen, von mir erstellten Übersetzung hier

https://www.fossgis.de/wiki/OSM_Foundation_Local_Chapter_Agreement

zu lesen. (Die OSMF betreibt hier aber kein "friß oder stirb" - das
Standard-Agreement ist "Verhandlungsbasis", nichts weiter.) Für den
FOSSGIS entstünde hieraus hauptsächlich die Verpflichtung, seine Satzung
und einen jährlichen Tätigkeitsbericht auf Englisch vorzulegen.
Irgendwelche Geldflüsse oder automatische Co-Mitgliedschaften oder
gegenseitige Einflussnahme sieht das Dokument nicht vor. Einer der
Gründe, warum mich diese Sache umtreibt, ist aber, dass es absehbar ist,
dass die OSMF mit der Zeit Strukturen entwickeln wird, die den Local
Chapters mehr Gewicht verleihen, und wenn das passiert, dann möchte ich
gern, dass die deutsche Community dort auch entsprechend vertreten ist.

Der FOSSGIS ist derzeit unabhängig von der OSMF Eigentümer der
openstreetmap.de-Domain und benutzt auch bedenkenlos eingetragene
Markenrechte der OSMF. Von der OSMF wird das geduldet - aber mit so
einem Local Chapter-Agreement könnte man diese Sachen auf eine saubere
Basis stellen. Zwar erkennte der FOSSGIS mit seiner Unterschrift an,
dass er bei einer etwaigen Auflösung des Vertrags die Domain
openstreetmap.de an die OSMF zurückgeben muss, aber die OSMF könnte
(eben aufgrund der Markeneintragung) den FOSSGIS schon heute dazu
zwingen - der Verein würde sich also nicht schlechter stellen.

In der Praxis würde sich durch eine solche gegenseitige
Vertragsunterzeichnung glaube ich nichts ändern, aber die Position der
deutschen OSM-Community in bzw. gegenüber der OSMF würde gestärkt. (Im
Augenblick bestehen ja auch 2/7 des Vorstands der OSMF aus der deutschen
Community [hallo Peda!], aber das muss ja nicht immer so bleiben.)

Der FOSSGIS stellt sich weitere Vorgehen in dieser Sache so vor:

1. Meinungsbild der FOSSGIS-Mitglieder einholen - ist erledigt (die
fanden das alle gut, sonst würde ich hier jetzt nicht fragen)

2. Meinungsbild der deutschen OSM-Community einholen - das tue ich hiermit!

3. Vertrag mit der OSMF aushandeln

4. ggf. Abstimmung in der deutschen OSM-Community (ob und wie, können
wir uns ja überlegen)

5. FOSSGIS-Mitglieder entscheiden auf der FOSSGIS-Mitgliederversammlung,
ob der FOSSGIS den Vertrag unterschreiben soll

6. OSMF-Vorstand entscheidet, ob er die Bewerbung annimmt

7. Vertrag unterschreiben ;)

Nach meiner Einschätzung sind die Punkte 5-7 reine Formsache; die Punkte
2 und ggf. 4 sind die, auf die es ankommt. Wenn die deutsche Community
keine Lust auf die Sache hat, dann braucht man auch nicht weiter drüber
zu reden ;)

Was sagt ihr dazu?

Bye
Frederik

--
Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Norbert Kück-2
Hallo,

am 21.10.2016 um 21:52 schrieb Frederik Ramm:
> Was sagt ihr dazu?
Prima, machen!
Gruß
nk

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Markus-2
In reply to this post by Frederik Ramm
Moin Frederik,
>    der FOSSGIS e.V. würde sich gern bei der OSMF als offizielles
> "deutsches Local Chapter" bewerben.

Für mich klinngt das alles gut.

Die mir bekannten Beteiligten im FOSSGIS sind alle sehr engagierte,
verantwortungbewusste und nette Menschen.
Gut finde ich auch, dass der FOSSGIS von den Zielen her breiter
aufgestellt ist als "nur" OSM. So ein Blick "über den Tellerrand" ist
m.E. immer inspirierend und belebend.
Wieweit eventuelle kommerzielle Verflechtungen eine positive und/oder
negative Rolle spielen vermag ich nicht zu berteilen. Zumindest sind mir
bisher keine negativen aufgefallen.

Ich unterstütze den Plan.

Mit herzlichem Gruss,
Markus


_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Toni Erdmann
In reply to this post by Frederik Ramm
On 21.10.2016 21:52, Frederik Ramm wrote:

>
> Was sagt ihr dazu?


Ich bin dafür.

Gruß,
Toni


_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Christoph Hormann
In reply to this post by Frederik Ramm
On Friday 21 October 2016, Frederik Ramm wrote:
>
>    der FOSSGIS e.V. würde sich gern bei der OSMF als offizielles
> "deutsches Local Chapter" bewerben. Ein Local Chapter ist eine
> meistens auf ein Land beschränkte regionale Organisation, die
> ähnliche Ziele wie die OSMF verfolgt.
>
> [...]

Ein paar Überlegungen dazu:

- der FOSSGIS hat ja zwei inhaltliche Schwerpunkte: Freie GIS-Software
und freie Geodaten.  Im Allgemeinen ergänzen sich diese Themen auch
recht gut und profitieren im Rahmen des Vereins voneinander.  
Allerdings muss man auch klar sagen, dass strukturell erhebliche
Unterschiede bestehen.  Insbesondere ist OSM in Deutschland von Leuten
geprägt, die das als Hobby betreiben, während der Bereich freier
GIS-Software ein hohes Maß an Professionalisierung zeigt.  Es gibt vor
diesem Hintergrund durchaus auch Konfliktlinien, die sich auftun
könnten.  So ist die FOSSGIS-Konferenz mit freiem Eintritt für
OSM-Aktive sehr Hobby- und OSM-freundlich, andere Aktivitäten des
Vereins, wie zum Beispiel die diesjährige FOSS4G, sind da jedoch
deutlich anderer Natur.  Meines Erachtens ist das OK und eine große
Bandbreite von Aktivitäten hilft allen Seiten, nicht zu sehr im eigenen
Saft zu schmoren und auch mal andere Teile der Welt wahrzunehmen.  
Allerdings sollte man klar sehen, dass in einem solchen Verein mit
breiter Zielsetzung eben nicht alle am selben Strang in die selbe
Richtung ziehen.  In diesem Sinne denke ich, dass die Anforderung
des "Local Chapter Agreement", dass die Ziele des local chapter mit
denen der OSMF im Einklang stehen müssen, nicht nur eine leere Phrase
sein sollte, sondern vom FOSSGIS auch bewusst als Anforderung
aufgenommen werden muss.

Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass es gut wäre, wenn der
FOSSGIS in seiner Satzung über das allgemeine Ziel der Förderung freier
Daten hinaus konkreter auch freie Daten, die wie bei OSM in einem frei
zugänglichen und offenen Prozess produziert und gepflegt werden, mit
aufnimmt.

- ein weiterer Punkt ist, dass im FOSSGIS viele Prozesse vereinsintern
sind. Daran ist im Grunde nichts auszusetzen und es schafft einen
Anreiz zu Mitgliedschaft.  Traditionell wird aber in der OSM-Community
viel Wert auf Öffentlichkeit der Prozesse gelegt.  Da gäbe es eine
Menge zu verbessern - ich sehe im FOSSGIS-Wiki zum Beispiel nicht mal
alle Protokolle der Jahreshauptversammlungen.

- Der Entwurf für die Vereinbarung sieht ja vor, dass das local chapter
öffentlich als "OpenStreetMap Deutschland" auftritt.  Wenngleich das so
generell sicher problematisch wäre, würde ich die Idee, dass der
OSM-Teil des FOSSGIS sich auch dediziert öffentlich präsentiert nicht
so ohne weiteres abtun.  Wenn OSM formell immer nur als eines von ggf.
hunderten vom FOSSGIS geförderten freien Software- und Daten-Projekten
dargestellt wird, würde das der Bedeutung des Projektes nicht wirklich
gerecht.

Meine Meinung ist also grundsätzlich positiv, aber nicht nur einfach
irgendwie machen, sondern bewusst schauen, was man ändern kann und
sollte, um der Idee einer Vertretung der deutschen OSM-Community
gerecht zu werden.

--
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Michael Kugelmann
In reply to this post by Frederik Ramm
Am 21.10.2016 um 21:52 schrieb Frederik Ramm:
> 2. Meinungsbild der deutschen OSM-Community einholen - das tue ich hiermit!
+1


Michael.


_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Sven Geggus
In reply to this post by Frederik Ramm
Frederik Ramm <[hidden email]> wrote:

> Was sagt ihr dazu?

Ich gebe mal meinen Senf dazu. Die Verknüpfung der OSM community mit der
FOSS4G community scheint mir in keinem Land so stark zu sein wie in
Deutschland.  Während OSM Themen auf der FOSSGIS Konferenz ihren festen
Platz haben ist im Umfeld der internationalen FOSSS4G OSM im wesentlichen
ein Lieferand von Daten.

Es ist aus meiner Sicht gut, dass es diese künstliche Einteilung in zwei
Welten in Deutschland so nicht gibt.

Hierzulande gibt es einerseits zwar auch die reine Nutzung von OSM Daten
durch die FOSSGIS community, es gibt aber andererseits auch Software aus dem
FOSSGIS Umfeld wie imposm oder magnacarto, die hilfreiche Werkzeuge auch für
das OSM Projekt darstellen.

Ich fände es also gut, wenn der FOSSGIS zusätzlich zum local chapter der
FOSSS4G auch local chapter der OSMF werden würde.

Denn da wächst dann zumindest hierzulande zusammen was IMO sowieso zusammen
gehört :)

Gruss

Sven

--
# Turn on/off security.  Off is currently the default
(found in MongoDB default configfile)

/me is giggls@ircnet, http://sven.gegg.us/ on the Web

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Frederik Ramm
In reply to this post by Christoph Hormann
Hi,

On 10/22/2016 01:53 PM, Christoph Hormann wrote:
> - ein weiterer Punkt ist, dass im FOSSGIS viele Prozesse vereinsintern
> sind. Daran ist im Grunde nichts auszusetzen und es schafft einen
> Anreiz zu Mitgliedschaft.  Traditionell wird aber in der OSM-Community
> viel Wert auf Öffentlichkeit der Prozesse gelegt.

Zu diesem Punkt eine kleine Entwicklung: Die Protokolle der
FOSSGIS-Vorstandssitzungen kommen ab sofort ins Wiki
(https://www.fossgis.de/wiki/Protokoll_Vorstandssitzung/2016-11-08) und
die Vorstandssitzungen auf Mumble sind (ab nächstem Mal) öffentlich.

Bye
Frederik

--
Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Tobias Hobmeier
‎Hi

Werden aufnahmen in mumble erlaubt sein?
Wird es die Sitzung als eine Art podcast geben?‎

Gruß

  Originalnachricht  
Von: Frederik Ramm
Gesendet: Dienstag, 8. November 2016 23:46
An: [hidden email]
Antwort an: Openstreetmap allgemeines in Deutsch
Betreff: Re: [Talk-de] FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Hi,

On 10/22/2016 01:53 PM, Christoph Hormann wrote:
> - ein weiterer Punkt ist, dass im FOSSGIS viele Prozesse vereinsintern
> sind. Daran ist im Grunde nichts auszusetzen und es schafft einen
> Anreiz zu Mitgliedschaft. Traditionell wird aber in der OSM-Community
> viel Wert auf Öffentlichkeit der Prozesse gelegt.

Zu diesem Punkt eine kleine Entwicklung: Die Protokolle der
FOSSGIS-Vorstandssitzungen kommen ab sofort ins Wiki
(https://www.fossgis.de/wiki/Protokoll_Vorstandssitzung/2016-11-08) und
die Vorstandssitzungen auf Mumble sind (ab nächstem Mal) öffentlich.

Bye
Frederik

--
Frederik Ramm ## eMail [hidden email] ## N49°00'09" E008°23'33"

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Frederik Ramm
Hallo,

On 11/09/2016 06:07 AM, Tobias wrote:
> Werden aufnahmen in mumble erlaubt sein?
> Wird es die Sitzung als eine Art podcast geben?‎

Müsste man mal drüber nachdenken. Ich bin gegen "eine Art Podcast", dann
hätte ich als Teilnehmer einer Vorstandssitzung immer das Gefühl, ich
müsste allen, die das vielleicht später mal hören, den Kontext erklären.
Wenn einfach Gäste anwesend sind, ist es nicht so schlimm, die können ja
fragen, wenn was unklar ist.

Bye
Frederik

--
Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Christoph Hormann
In reply to this post by Frederik Ramm
On Tuesday 08 November 2016, Frederik Ramm wrote:
>
> Zu diesem Punkt eine kleine Entwicklung: Die Protokolle der
> FOSSGIS-Vorstandssitzungen kommen ab sofort ins Wiki
> (https://www.fossgis.de/wiki/Protokoll_Vorstandssitzung/2016-11-08)
> und die Vorstandssitzungen auf Mumble sind (ab nächstem Mal)
> öffentlich.

Sehr erfreuliche Entwicklung, vielen Dank.

--
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Andreas Labres
In reply to this post by Frederik Ramm
Hallo Frederik!

Ich würde vorschlagen, das mit den Local Chapter Guidelines der OSGeo zu
vergleichen, vor allem, weil diese local chapter Partnerschaft mit der OSGeo ja
schon Jahre gut funktioniert. Und mir scheint das Verhältnis ziemlich ähnlich
gelagert.

http://www.osgeo.org/content/chapters/guidelines.html

Vor allem das Verhältnis zueinander und die finanzielle Unabhängigkeit ist IMO
besser definiert:

  * "OSGeo Chapter" officially represents OSGeo and is formally recognized as
    OSGeo Project.
  * "OSGeo Chapter" must support the OSGeo Mission and Objectives of OSGeo.
  * "OSGeo Chapter" will not entail any financial commitment from or on-behalf
    of OSGeo. OSGeo will also not provide any budget assistance to the "OSGeo
    Chapter".

und auch die "Benefits" sind irgendwie einfacher/verständlicher formuliert:

  * "OSGeo Chapter" is permitted to use OSGeo Logo and other branded resources
    for promoting the Mission and Objectives of OSGeo.


IMO wäre es wünschenswert, die Guidelines ähnlich einfach und übersichtlich zu
formulieren.

Was IMO nicht geht, dass man Deutsches Recht ausschließt; IMO wären 11. bis 13.
grundsätzlich zu streichen.

Servus, Andreas
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Tobias Hobmeier
In reply to this post by Frederik Ramm
On Mittwoch, 9. November 2016 07:44:12 CET Frederik Ramm wrote:
> Hallo,
>
> On 11/09/2016 06:07 AM, Tobias wrote:
> > Werden aufnahmen in mumble erlaubt sein?
> > Wird es die Sitzung als eine Art podcast geben?‎
>
> Müsste man mal drüber nachdenken. Ich bin gegen "eine Art Podcast", dann
> hätte ich als Teilnehmer einer Vorstandssitzung immer das Gefühl, ich
> müsste allen, die das vielleicht später mal hören, den Kontext erklären.

Hm,

ich denke mir das so :-)

Das geschriebene protokoll gibt sicherlich am wenigsten Kontext.
Folgich müsste man dafür wohl am meisten erklären.

Wenn jemand nur sporadisch den Sitzungen folgen kann - kann man auch schlecht
den Kontext erfassen. Wenn etwas unklar ist hat man auch nicht die Möglichkeit
das Sitzungsprotokollt der vorwoche nachzuhören - da sie ja nicht
aufgezeichnet wurde. So bleibt nichts anderes als zu Fragen.

Wenn man keine Möglichkeit gibt die Sitzung zeitversetzt zu hören werden
bestimmte Gruppen der Befölkerung (mit viel Zeit) in der Möglichkeit zur
Teilhabe bevorzugt .... (aber das nur am Rande).

Ich denke zwischenfragen könnten die Sitzung generell eher stören ... kommt
darauf an wie viele Teilnehmer in Mumble sind.
Eventuell sollte man eine Fragen/Antworten block an den Anfang und oder an das
Ende der Sitzung einrichten :-)
Für die die nicht live teilnehmen können wäre es schön wenn man Fragen auch
per Email vorab an die Runde schreiben könnte.

Just my 2 Cents
Tobi


> Wenn einfach Gäste anwesend sind, ist es nicht so schlimm, die können ja
> fragen, wenn was unklar ist.
>
> Bye
> Frederik



_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Frederik Ramm
In reply to this post by Frederik Ramm
Hallo,

   kurzes Update zu diesem Vorgang: Nachdem meine Voranfrage im Oktober
hier auf der Liste und auch im Forum und auf der FOSSGIS-Vereinsliste
insgesamt positives Echo hatte, habe ich auf der jüngst abgehaltenen
FOSSGIS-Mitgliederversammlung einen Antrag eingereicht, in dem sinngemäß
steht: "Die FOSSGIS-Mitglieder beauftragen ihren Vorstand, den FOSSGIS
als OSMF-Local-Chapter zu etablieren und dabei die Interessen des
Vereins und der deutschen OSM-Community zu wahren".

Der Antrag ist mit grosser Mehrheit angenommen worden, d.h. von Seiten
FOSSGIS haben wir auf jeden Fall das grüne Licht; allerdings haben wir
entgegen meinem anfänglichen Plan noch nichts mit der OSMF ausgehandelt.
Jetzt müssen wir uns Gedanken machen, wie es konkret weitergeht. D.h.
wir besprechen das mal im FOSSGIS-Vorstand und machen dann der deutschen
OSM-Community einen konkreten Vorschlag.

Ich habe die optimistische Hoffnung, dass wir vielleicht schon auf der
diesjährigen SOTM "feierlich" ein Agreement unterschreiben können.

Bye
Frederik

--
Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: FOSSGIS als deutsches OSMF-Chapter

Christoph Hormann-2
On Saturday 08 April 2017, Frederik Ramm wrote:
>
> Der Antrag ist mit grosser Mehrheit angenommen worden, d.h. von
> Seiten FOSSGIS haben wir auf jeden Fall das grüne Licht; allerdings
> haben wir entgegen meinem anfänglichen Plan noch nichts mit der OSMF
> ausgehandelt. Jetzt müssen wir uns Gedanken machen, wie es konkret
> weitergeht. D.h. wir besprechen das mal im FOSSGIS-Vorstand und
> machen dann der deutschen OSM-Community einen konkreten Vorschlag.

Dazu als Hinweis noch ein paar Dinge, die für die deutsche OSM-Community
möglicherweise wichtig sind und bei der Planung vielleicht
Berücksichtigung finden sollten:

* Das Verfahren, Mitglied zu werden, könnte etwas weniger antik und
weniger abschreckend gestaltet werden - scheint zwar per email möglich
zu sein (persönliche Daten, unverschlüsselt...), aber PDF-Formular mit
Unterschrift, seriously?
* Stimmrecht im Verein für juristische Personen.  Das ist zwar eher ein
theoretisches Problem, aber bei der OSMF war ja durchaus vielen
wichtig, dass dies nicht der Fall ist.
* Möglichkeit der Teilnahme bei der Mitgliederversammlung auf die
Ferne - eine Stimm-Delegation bei Abstimmungen ist zwar im Prinzip
vorgesehen, "schriftlich oder durch eine elektronisch signiert (sic!)
E-Mail", ein konkretes Verfahren dazu scheint es aber nicht zu geben.
* Transparenz der Vereinstätigkeit - Protokolle der Vorstandssitzungen
sollen zwar im Prinzip öffentlich sein, de facto gibt es aber
anscheinend erst zwei davon:

https://www.fossgis.de/wiki/Protokoll_Vorstandssitzung/2016-11-08
https://www.fossgis.de/wiki/Protokoll_Vorstandssitzung/2016-12-06

* Wie im Oktober angedeutet wäre es vielleicht gut, wenn man dediziert
die Förderung freier und in einem offenen Prozess produzierter und
gepflegter Geodaten in die Vereinsziele aufnimmt.
* Mal überlegen, ob und wie sich der Verein nicht nur als FOSSGIS,
sondern auch als OpenStreetMap Deutschland präsentieren kann.

Insgesamt denke ich ist das Wichtigste, dass es für OSM-Aktive einfach
und unkompliziert ist, sich im local chapter zu engagieren.  Ist dies
erst mal der Fall, ist zu hoffen, dass sich die Leute auch einbringen
und dann ggf. den Verein so mit- und umgestalten, dass er OSM
angemessen repräsentiert.

--
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de