Postalische Eigenständigkeit / admin boundarys

classic Classic list List threaded Threaded
3 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Postalische Eigenständigkeit / admin boundarys

Florian Lohoff-2

Hi,
ich mache so einiges an Adress QA und u.a. überprüfe ich ob das
addr:city zu dem name (und name:suffix) auf dem admin_boundary mit dem
admin level 6 bzw 8 passt.

Das geht auch in 99% der Fälle gut und funktioniert.

Es gibt aber einige Gemeinden die im Zuge von Eingemeindungen ihre
postalische Eigenständigkeit erkämpft haben.

Z.b. ist hier 33428 Marienfeld genannt (gehört zu 33428 Harsewinkel)

Marienfeld ist eigentlich "nur" ein Stadtteil von Harsewinkel.

https://osm.zz.de/dbview/?db=addresses-nrw&layer=addresserror#51.95246,8.28361,14z

Jetzt suche ich irgendeinen weg wie man das erkennen kann oder halt
entsprechend taggen.

D.h. auf dem admin_boundary mit dem admin_level 10 von Marienfeld
ein addr:city=Marienfeld hinterlassen z.b.

https://www.openstreetmap.org/relation/9609627

Jemand ne andere schöne idee.

Flo
--
Florian Lohoff                                                 [hidden email]
        UTF-8 Test: The 🐈 ran after a 🐁, but the 🐁 ran away

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Postalische Eigenständigkeit / admin boundarys

Georg Feddern-2
Moin,

Am 17.10.2019 um 12:53 schrieb Florian Lohoff:
> ich mache so einiges an Adress QA und u.a. überprüfe ich ob das
> addr:city zu dem name (und name:suffix) auf dem admin_boundary mit dem
> admin level 6 bzw 8 passt.
>
> Das geht auch in 99% der Fälle gut und funktioniert.

Aber nur, weil Äpfel und Birnen (in diesem Fall Verwaltungszugehörigkeit
und postalische Adresse) genetisch arg eng verwandt sind. ;-)
Es kommt aber eben zu diversen Mutationen.

> Es gibt aber einige Gemeinden die im Zuge von Eingemeindungen ihre
> postalische Eigenständigkeit erkämpft haben.

Eben - und das ist der wesentliche Unterschied - verwaltungsrechtliche
und postalische Adress-Zugehörigkeit sind nun mal nicht als identisch zu
betrachten
.

> Z.b. ist hier 33428 Marienfeld genannt (gehört zu 33428 Harsewinkel)
>
> Marienfeld ist eigentlich "nur" ein Stadtteil von Harsewinkel.
>
> https://osm.zz.de/dbview/?db=addresses-nrw&layer=addresserror#51.95246,8.28361,14z
>
> Jetzt suche ich irgendeinen weg wie man das erkennen kann oder halt
> entsprechend taggen.
>
> D.h. auf dem admin_boundary mit dem admin_level 10 von Marienfeld
> ein addr:city=Marienfeld hinterlassen z.b.
>
> https://www.openstreetmap.org/relation/9609627
>
> Jemand ne andere schöne idee.

Weder andere noch schöne - eher ein Gegenargument:
Denn dieses Zusatztagging hilft vielleicht bei solch eindeutigen
Sonderfällen - aber es bleiben eben immer noch die 0,8 % der anderen
Sonderfälle, wo Randerscheinungen einfach dem postalischen
Zustellbereich der Nachbargemeinde zugeordnet werden, die sich nicht so
leicht kennzeichnen lassen.
Lohnt sich dann für diese 20%-Erfolgsrate solch eine Sonderlocke?
Und wenn, dann bin ich voll bei Dir: Für reines QA-Tagging bitte einen
qa: Namensraum statt allgemeiner keys bitte!

PS: Kann man das nicht durch einen zusätzlichen QA-Check gegen die
PLZ-Relation (mit postal_code und name) erkennen/prüfen/false-positiven?

Grüße
Georg

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Postalische Eigenständigkeit / admin boundarys

Florian Lohoff-2
On Thu, Oct 17, 2019 at 02:03:37PM +0200, Georg Feddern wrote:

> Weder andere noch schöne - eher ein Gegenargument:
> Denn dieses Zusatztagging hilft vielleicht bei solch eindeutigen
> Sonderfällen - aber es bleiben eben immer noch die 0,8 % der anderen
> Sonderfälle, wo Randerscheinungen einfach dem postalischen Zustellbereich
> der Nachbargemeinde zugeordnet werden, die sich nicht so leicht kennzeichnen
> lassen.
> Lohnt sich dann für diese 20%-Erfolgsrate solch eine Sonderlocke?
> Und wenn, dann bin ich voll bei Dir: Für reines QA-Tagging bitte einen qa:
> Namensraum statt allgemeiner keys bitte!
>
> PS: Kann man das nicht durch einen zusätzlichen QA-Check gegen die
> PLZ-Relation (mit postal_code und name) erkennen/prüfen/false-positiven?
Da bin ich auch fein mit - Wo und wie man das abbildet - qa: namespace
o.ä. Fände das halt nur doof "Ausnahmenlisten" zu pflegen ausserhalb von
OSM - Dann muss das jeder der sich damit beschäftigt wieder selber
machen. Wenn man das irgendwo ablegen kann.

Das das mit dem addr:city und dem name auf dem Admin Boundary vielleicht
in Deutschland super funktioniert aber woanders kaputt geht ist mir
schon klar.

Die postal_code relation werte ich ja auch aus - postal_code ist ja
identisch für Harsewinkel und Marienfeld 33428 - Aber eben der addr:city
nicht. D.h. der postal_code validiert super - Nur der city name nicht ;)

Deshalb ja auch die mail - mehr an die die sich mit dem QA auf Adressen
beschäftigen.

1) Wo gibts noch so postalische Sonderlocken?
2) Was ist der schlauste Weg das abzulegen?
3) Wie machen andere das.

Ich kenne halt keine weitere postalische Eigenständigkeit.

Flo
--
Florian Lohoff                                                 [hidden email]
        UTF-8 Test: The 🐈 ran after a 🐁, but the 🐁 ran away

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

signature.asc (849 bytes) Download Attachment