Tags für brombeer sträucher

classic Classic list List threaded Threaded
32 messages Options
12
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher

aeonesa
Jetzt ist es aber nun  wirklich gut.

Das was du in deinem letzten Post angeführt hast, habe ich nie behauptet
und war auch überhaupt nicht meine Intention und zieht das Thema ins
Lächerliche. Mir ist nur sauer aufgestoßen, das in den Posts explizit
auf Mundraub. Org hingewiesen wurde und das der Eindruck erweckt wurde,
dass derjenige es zum Zweck von Mundraub.org taggt.

Wenn man ihn dann noch nicht einmal darauf hinweisen darf, dass sich
Mundraub.org zumindest in einer rechtlichen Grauzone bewegt, ohne ins
lächerliche gezogen zu werden, dann weiß ich auch nicht mehr.

Das geht aber jetzt dermaßen ins Off Topic, da sich dieser an dieser
Stelle abbrechen möchte.

In diesem Sinne noch einen schönen Abend


Am 26.08.2019 um 17:14 schrieb Martin Koppenhoefer:

>
> sent from a phone
>
>> On 26. Aug 2019, at 11:32, Frederik Ramm <[hidden email]> wrote:
>>
>> 4. Wenn jemand extra bei OSM Obstbäume eintrüge mit dem erklärten Ziel,
>> dass die dann auf einer Karte a la mundraub.org erscheinen (wobei
>> mundraub.org ja dafür gar nicht unsere Daten hernimmt, oder?) und Dritte
>> dadurch zum widerrechtlichen Ernten angestiftet werden, dann könnte ein
>> Baumbesitzer eventuell auch einen Schadensersatzanspruch gegen diesen
>> Mapper haben. Aber so weit muss es erstmal kommen, und vorallem müsste
>> man dem Mapper erstmal nachweisen, dass er das ganze mit dieser Absicht
>> gemacht hat.
>
> ich finde es auch sehr weit hergeholt, das Mappen der Realität (hier Pflanzenarten) als Anstiftung zu Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten zu interpretieren. Da könnte man auch beim Mappen einer Bank behaupten, das würde zum Bankraub verleiten. Oder das Mappen eines Gefängnisses zum Ausbruch. Oder das Mappen von Bahnanlagen zum Graffiti-Sprühen. Oder das Mappen von Bahnsteigen zum Schwarzfahren. Oder das Mappen von Freibädern zum Reinpinkeln oder zum Schuleschwänzen, oder ... (mir würden noch mehr Beispiele einfallen, aber das Prinzip ist glaube ich klar geworden) ;-)
>
> Gruß Martin
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher

dieterdreist
Am Mo., 26. Aug. 2019 um 17:37 Uhr schrieb Volker <[hidden email]>:

> Jetzt ist es aber nun  wirklich gut.
>
> Das was du in deinem letzten Post angeführt hast, habe ich nie behauptet
> und war auch überhaupt nicht meine Intention und zieht das Thema ins
> Lächerliche.



ich wollte die Bedenken nicht ins Lächerliche ziehen sondern klarmachen,
dass es sehr weit hergeholt ist, so weit, dass man sich als Mapper m.E.
überhaupt keine Sorgen machen braucht, bei (Bagatell-)Diebstahldelikten
oder anderen Bagatelldelikten, oder selbst bei ernsthaften Straftaten in
Mithaftung genommen zu werden.


Mir ist nur sauer aufgestoßen, das in den Posts explizit
> auf Mundraub. Org hingewiesen wurde und das der Eindruck erweckt wurde,
> dass derjenige es zum Zweck von Mundraub.org taggt.
>


Wobei "es" hier Brombeersträucher sind, bei denen wir beide bisher davon
ausgegangen sind, dass sie nicht absichtlich gepflanzt wurden (und
wahrscheinlich auch nicht vom Besitzer bzw. Verwalter des Grundeigentümers
geerntet werden). Ich sehe nichts verwerfliches darin, wenn "es" zum Zweck
von Mundraub.org getaggt werden soll.




> Wenn man ihn dann noch nicht einmal darauf hinweisen darf, dass sich
> Mundraub.org zumindest in einer rechtlichen Grauzone bewegt, ohne ins
> lächerliche gezogen zu werden, dann weiß ich auch nicht mehr.
>


den Hinweis auf die rechtliche Grauzone beim sog. "Mundraub" fand ich
völlig in Ordnung, Du hattest es aber auch auf unsere Mapping-Aktivität
bezogen: "Aber beim Mappen sollten wir uns schon an die geltenden Gesetze
halten". Und da habe ich keine Zweifel, dass es keine Grauzone ist sondern
völlig in Ordnung, Pflanzenarten in Datenbanken mit Ortsbezug zu speichern.
Dazu kam noch der Hinweis aufs BGB, dass jemand der an einem Baum rüttelt
(was ich auch nicht ok finde) danach den Baumbesitzer wegen mangelnder
Verkehrssicherung verklagen könne, falls derjenige dabei einen Ast
abgebrochen hat und dadurch fällt. Und daraufhin hatte ich mich
entschlossen, nochmal was zu schreiben, und habe wahrscheinlich auch ein
bisschen übertrieben, sorry. Dennoch, wir brauchen beim Mappen keine Angst
haben, dass uns jemand verklagt wegen Beihilfe zu Straftaten (außer man ist
da direkter tätig als in diesem Fall, OSM kann man sicherlich auch zur
Verübung von Straftaten benutzen). In manchen Ländern ist das Mappen schon
komplett verboten, aber das ist nochmal ein anderes Thema, hier gings um
Mitteleuropa.



> In diesem Sinne noch einen schönen Abend



wünsche ich Dir auch!

Gruß
Martin
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher

aeonesa

Am 26.08.2019 um 18:23 schrieb Martin Koppenhoefer:

> Am Mo., 26. Aug. 2019 um 17:37 Uhr schrieb Volker <[hidden email]>:
>
>> Jetzt ist es aber nun  wirklich gut.
>>
>> Das was du in deinem letzten Post angeführt hast, habe ich nie behauptet
>> und war auch überhaupt nicht meine Intention und zieht das Thema ins
>> Lächerliche.
>
>
> ich wollte die Bedenken nicht ins Lächerliche ziehen sondern klarmachen,
> dass es sehr weit hergeholt ist, so weit, dass man sich als Mapper m.E.
> überhaupt keine Sorgen machen braucht, bei (Bagatell-)Diebstahldelikten
> oder anderen Bagatelldelikten, oder selbst bei ernsthaften Straftaten in
> Mithaftung genommen zu werden.
>
>
> Mir ist nur sauer aufgestoßen, das in den Posts explizit
>> auf Mundraub. Org hingewiesen wurde und das der Eindruck erweckt wurde,
>> dass derjenige es zum Zweck von Mundraub.org taggt.
>>
>
> Wobei "es" hier Brombeersträucher sind, bei denen wir beide bisher davon
> ausgegangen sind, dass sie nicht absichtlich gepflanzt wurden (und
> wahrscheinlich auch nicht vom Besitzer bzw. Verwalter des Grundeigentümers
> geerntet werden). Ich sehe nichts verwerfliches darin, wenn "es" zum Zweck
> von Mundraub.org getaggt werden soll.
>
>
>
>
>> Wenn man ihn dann noch nicht einmal darauf hinweisen darf, dass sich
>> Mundraub.org zumindest in einer rechtlichen Grauzone bewegt, ohne ins
>> lächerliche gezogen zu werden, dann weiß ich auch nicht mehr.
>>
>
> den Hinweis auf die rechtliche Grauzone beim sog. "Mundraub" fand ich
> völlig in Ordnung, Du hattest es aber auch auf unsere Mapping-Aktivität
> bezogen: "Aber beim Mappen sollten wir uns schon an die geltenden Gesetze
> halten". Und da habe ich keine Zweifel, dass es keine Grauzone ist sondern
> völlig in Ordnung, Pflanzenarten in Datenbanken mit Ortsbezug zu speichern.
> Dazu kam noch der Hinweis aufs BGB, dass jemand der an einem Baum rüttelt
> (was ich auch nicht ok finde) danach den Baumbesitzer wegen mangelnder
> Verkehrssicherung verklagen könne, falls derjenige dabei einen Ast
> abgebrochen hat und dadurch fällt. Und daraufhin hatte ich mich
> entschlossen, nochmal was zu schreiben, und habe wahrscheinlich auch ein
> bisschen übertrieben, sorry. Dennoch, wir brauchen beim Mappen keine Angst
> haben, dass uns jemand verklagt wegen Beihilfe zu Straftaten (außer man ist
> da direkter tätig als in diesem Fall, OSM kann man sicherlich auch zur
> Verübung von Straftaten benutzen). In manchen Ländern ist das Mappen schon
> komplett verboten, aber das ist nochmal ein anderes Thema, hier gings um
> Mitteleuropa.
>
>
>
>> In diesem Sinne noch einen schönen Abend
>
>
> wünsche ich Dir auch!
>
> Gruß
> Martin
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


    "Aber beim Mappen sollten wir uns schon an die geltenden Gesetze
    halten"

Damit habe ich ausschließlich und allgemein gemeint, dass wir uns beim
Mappen wie jeder andere Bürger an Gesetze zu halten haben. ( Dafür 5 €
ins Phrasenschwein :-)  ) Das heißt z.B. das wir Eigentumsrechte jeder
Art zu waren haben, sei es nun geistiges ( Urheberrecht) oder Eigentum
allgemein ( Betretungsrechte usw. ). Und das mit dem abgebrochenen Ast,
soll es so oder in ähnlicher Form schongegeben haben. Ob die damit
durchgekommen sind, weiß ich allerdings nicht.
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher

Germany mailing list
In reply to this post by Frederik Ramm
Hallo,

Meine Gedanken zur Ähnlchkeit zwischen dieser Diskussion und realen Brombeeren:

   Sehr lecker, aber auch dornig.

Harald Schwarz
  black_bike

> Gesendet: Montag, 26. August 2019 um 17:33 Uhr
> Von: "Frederik Ramm" <[hidden email]>
> An: [hidden email]
> Betreff: Re: [Talk-de] Tags für brombeer sträucher
>
> Hallo,
>
> On 26.08.19 17:14, Martin Koppenhoefer wrote:
> > Da könnte man auch beim Mappen einer Bank behaupten, das würde zum Bankraub verleiten.
>
> Wenn Du beim Mappen der Bank die Absicht hattest, den Bankraub zu
> erleichtern, und wenn Deine Aktivität dann tatsächlich auch den Bankraub
> erleichtert hat, dann bist Du sicherlich nicht ganz unschuldig. Aber wie
> ich in meinem Text geschrieben hätte - das muss Dir erstmal jemand
> nachweisen. Und während sich bei Bankraub oder Schlimmerem vielleicht
> jemand noch die Mühe machen würde, ist das bei einem Obstdiebstahl doch
> eher unwahrscheinlich.
>
> Bye
> Frederik
>
> --
> Frederik Ramm  ##  eMail [hidden email]  ##  N49°00'09" E008°23'33"
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher

Germany mailing list
In reply to this post by dieterdreist
On 19-08-26 09:34, Martin Koppenhoefer wrote:

>> Alles schön und gut, trotzdem kann ich Dein laxes Rechtsverständnis
>> nicht teilen. An keinem Baum ist erkennbar wem er gehört.
>
> gilt vermutlich auch für Pilze?
> Pilze suchen ist Diebstahl?

Kommt auf das Bundesland an. In Bayern gibt es den "Schwammerlparagraph"

"die Aneignung wildwachsender Waldfrüchte in ortsüblichem Umfang ist
jedermann gestattet"

Verboten sind z.B. Verkauf der Waldfrüchte (nur für Eigenbedarf Pilze
und Beeren) oder der Einsatz von Blaubeerrechen.

In Nordeuropäischen Ländern hast du oft einen Jedermannsparagraphen -
aber dort kommt es auch immer auf die genaue Regelung an. So dürfen in
Finnland Moltebeeren nur von Einheimischen gesammelt werden. In Schweden
darf man keine Nüsse pflücken.

Entsprechende Regeln gelten dann auch für das Übernachten, Feuerholz
sammeln oder Angeln - und speziell auch zum Betreten von Privatgrundstücken.

Schönen Gruß
Martin

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher

Fabian Schmidt
In reply to this post by aeonesa

Am 26.08.19 schrieb Volker:

> Für Pilze gibt es sicherlich andere Regeln in den Forstgesetzen, die ich
> nicht kenne.

Für genus=Boletus (Fam. Steinpilze) gibt es keine Vorkommen laut Taginfo
:-(


Gruß, auch an die Geheimniskrämer, Fabian.
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher

Simon Polster
In reply to this post by Lars Schimmer
Hallo zusammen,
was bei der ganzen (recht unterhaltsamen) Diskussion etwas untergegangen
ist:
Greift mundraub.org überhaupt auf die OSM-Datenbank zurück um ihre
Fundorte anzuzeigen?
Sofern ich das beurteilen kann haben die ihre eigene Datenbank und
nutzen OSM nur als Baselayer. Um Funde auf mundraub.org sichtbar zu
machen müsste man also dort einen Account machen und die Sachen dort
eintragen. Oder sehe ich das falsch?

Simon

Am 24/08/2019 um 23:19 schrieb schimmer:

> On 2019-08-24 16:21, Martin Koppenhoefer wrote:
>> sent from a phone
>>
>>> On 24. Aug 2019, at 11:01, Volker <[hidden email]> wrote:
>>>
>>> Gerade
>>> Brombeeren verdorren manchmal auch und an anderer Stelle lassen Vögel
>>> Beeren fallen. Da gehen neue wieder auf. Ich würde also nur die Fläche
>>> taggen und nicht jeden einzelnen Busch.
>
> Jo, ist auch schwer machbar bei den Sträuchern mit Dornen^^
>
>
>> ich tagge normalerweise auch keine unterschiedlichen Arten von
>> Büschen, Sträuchern, Ranken usw. aber wenn man das machen will, warum
>> nicht. Gerade bei fruchttragenden Arten kann ich mir schon vorstellen,
>> dass das jemand nützlich findet.
>
> Meine Intention war mundraub.org - Fruchtsorten im Felde markieren, die
> frei geerntet werden kann. Apfel, Birne, Kirsche, Pflaumen sind easy,
> Brombeeren war dann die Frage :-)
> Halt netter, wenn die zu findenden Früchte schon auf der Karte sind,
> kann man gezielter suchen.
>
>
>
>> Gruß Martin
>
>
> Lars
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher

dieterdreist
In reply to this post by Germany mailing list
Am Di., 27. Aug. 2019 um 14:40 Uhr schrieb Martin Trautmann via Talk-de <
[hidden email]>:

> On 19-08-26 09:34, Martin Koppenhoefer wrote:
> > gilt vermutlich auch für Pilze?
> > Pilze suchen ist Diebstahl?
>
> Kommt auf das Bundesland an. In Bayern gibt es den "Schwammerlparagraph"
>
>

es ist wohl nach Bundesnaturschutzgesetz erlaubt, Pilze für den Eigenbedarf
zu sammeln, wobei das natürlich nur dort gemacht werden darf, wo man den
Wald auch betreten darf. In Naturschutzgebieten ist das Pilzesammeln
dagegen selbst auf dem eigenen Grundstück nicht oder nur sehr eingeschränkt
erlaubt. Und geschützte Pilze darf man zwar auch grundsätzlich nicht
sammeln, es gibt aber Ausnahmen für geringe Mengen von Steinpilz,
Schweinsohr, Birkenpilz, Rotkappe, Morchel, Brätling und Pfifferling.


Entsprechende Regeln gelten dann auch für das Übernachten, Feuerholz
> sammeln oder Angeln - und speziell auch zum Betreten von
> Privatgrundstücken.



wobei wir solche allgemeinen gesetzlichen Regelungen, die grundsätzlich und
nicht für ein spezifisches Objekt gelten, normalerweise nicht mappen.
Zumindest gibt es so eine Regel. Es gibt vermutlich überall Regelungen zum
Angeln, aber das bedeutet nicht, dass wir darum an jeden Teich die
geltenden Angelgesetze rantaggen, oder dass wir den Teich nicht mappen,
weil da Angeln verboten ist.

Gruß,
Martin
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher

Sebastian Dicke
In reply to this post by dieterdreist
Hallo,


beim Diebstahlt nimmt eignet man sich ja fremdes Eigentum an. Wenn man
etwas nur sucht, dann trachtet man ja bloß danach es zu finden :-)


Grüße


Sebastian


Am 26.08.19 um 09:34 schrieb Martin Koppenhoefer:
> gilt vermutlich auch für Pilze?
> Pilze suchen ist Diebstahl?
>
>
> Gruß Martin

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher

Chris66
In reply to this post by Simon Polster
Am 27.08.2019 um 14:46 schrieb Simon Polster:

> was bei der ganzen (recht unterhaltsamen) Diskussion etwas untergegangen
> ist:
> Greift mundraub.org überhaupt auf die OSM-Datenbank zurück um ihre
> Fundorte anzuzeigen?
> Sofern ich das beurteilen kann haben die ihre eigene Datenbank und
> nutzen OSM nur als Baselayer.

Korrekt.

Grüße
Chris



_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher

aeonesa
Ich weiß jetzt nicht warum diese uralt Diskussion wieder hoch geholt wird.

Was mir aufgestoßen ist und da stehe ich auch immer noch dazu, ist
folgende Aussage von Lars Schimmer

>     Meine Intention war mundraub.org - Fruchtsorten im Felde
>     markieren, die frei geerntet werden kann. Apfel, Birne, Kirsche,
>     Pflaumen sind easy, Brombeeren war dann die Frage
>     Halt netter, wenn die zu findenden Früchte schon auf der Karte
>     sind, kann man gezielter suchen.

Die rechtliche Situation, ob das letztendlich die Aufforderung oder
Anstiftung zum Diebstahl ist, sei mal dahingestellt. Aber die Intention
war schon, erntbare Fruchtarten entsprechend zu markieren. Das ist auch
IMHO so kommuniziert worden( siehe Zitat). Das finde ich persönlich
nicht gut und nehme mein Recht war, dies zu äußern. Und wie Mundraub.org
"erntet," ist meiner Meinung nach nicht nur rechtlich zweifelhaft
sondern auch nicht unbedingt im Sinne des Naturschutzes. ( Man klettert
nicht auf Bäume und  schüttelt bis die Äste fast abbrechen :-{ )

Abgesehen davon macht es keinen Sinn einzelne Sträucher von Brombeere /
Himbere & Co zu mappen, weil das Zeug dermaßen wuchert, dass die
Datenbank allerspätestens nach zwei Jahren schon nicht mehr aktuell sind.


Am 17.10.2019 um 09:03 schrieb chris66:

> Am 27.08.2019 um 14:46 schrieb Simon Polster:
>
>> was bei der ganzen (recht unterhaltsamen) Diskussion etwas untergegangen
>> ist:
>> Greift mundraub.org überhaupt auf die OSM-Datenbank zurück um ihre
>> Fundorte anzuzeigen?
>> Sofern ich das beurteilen kann haben die ihre eigene Datenbank und
>> nutzen OSM nur als Baselayer.
>
> Korrekt.
>
> Grüße
> Chris
>
>
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Tags für brombeer sträucher und anderes Gehölz

Markus-2
In reply to this post by Lars Schimmer
Am 23.08.2019 um 18:37 schrieb schimmer:
> wie tagge ich brombeer sträucher richtig?

Unser Gross-Wald- und -Grund-Besitzer brauchte Geld und hat ein
grösseres Grundstück mit Einfamilienhäusern bebaut.

Auf der Ausgleichsfläche hat er eine Streuobstwiese angelegt und dieses
mit einer interessanten Hecke vom Neubaugebiet getrennt.
Alles "zum Pflücken"...

Habe ich ihm dann gemappt (Bäume einzeln, Hecke als Linie).

Sein Oberförster war begeistert:
Eben gepflanzt - schon sichtbar :-)

Wir hatten ein langes interessantes Gespräch über Kartografie,
Waldwirtschaft, Klima bzw. Zukunft des Waldes, etc.

Aber er wollte kein OSMer werden.
Die botanischen Tags fehlen also noch... ;-)

Gruss, Markus

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
12