boundarys / river als boundary / admin_level?

classic Classic list List threaded Threaded
18 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

boundarys / river als boundary / admin_level?

Florian Lohoff-2

Hi,
ich suche seit ein paar Monaten sporadisch nach einem Fehler in meinem
Addressextrakt das bestimmt boundary polygone mit libosmium nicht
"parsebar" sind, bzw die an verschiedenen Stellen kaputt sind. Meine
Arbeitshypothese war bisher das das poly zu klein ist und deshalb
die boundary (Kreis, Stadt) nicht mit drin ist.

Heute habe ich mir dann mal das mit osmosis auseinander geschnitten
und gefiltert und im josm geladen.

osmosis --read-pbf file=detmold-regbez-latest.osm.pbf --tf accept-ways
        boundary=administrative --used-node --write-xml output.osm

Dabei ist mir aufgefallen - Da fehlen Stücke in der relation. Die
sind wenn ich die via API lade aber da.

Die Stücke die fehlen sind Teile bei denen die Boundary ein Fluß ist.
Hier ist (war) in der Boundary nur der Fluß drin der keine Tags
wie boundary=administrative/admin_level trägt, diese sind ausschließlich
in der relation. Ich habe den weg jetzt dupliziert und entsprechend
admin_level und boundary=administrative da hinterlassen.

Die Fragen die sich mir jetzt stellen:

- Sollen alle ways die eine boundary darstellen ein
  admin_level/boundary=administrative unabhängig von ihrer relation
  tragen?
- Bei Flüssen - verdoppeln der Wege (übereinander) oder
  zusätzliche tags auf dem river way?

Flo
--
Florian Lohoff                                                 [hidden email]
        UTF-8 Test: The 🐈 ran after a 🐁, but the 🐁 ran away

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

Christoph Hormann-2
On Thursday 16 May 2019, Florian Lohoff wrote:
>
> - Sollen alle ways die eine boundary darstellen ein
>   admin_level/boundary=administrative unabhängig von ihrer relation
>   tragen?

Die Frage nach dem 'sollen' ist objektiv nicht zu beantworten.

Was man sagen kann ist:

* dass Grenzen durchgehend nur auf den Relationen getaggt sind und dass
die Ways nicht durchgehend boundary-Tags tragen.
* dass dies schon recht lange so ist.  OSM-Carto stellt seit 2015 keine
ways auf Basis ihrer boundary-tags mehr dar.
* dass viele Mapper entsprechende Tags für redundant und für
überflüssige Arbeit halten.
* dass jedoch auch eine ganze Menge Datennutzer es gerne hätten, wenn
die ways entsprechendes Tagging hätten, damit sie nicht die Relationen
auswerten müssen.

Es gab dazu Anfang 2018 eine recht umfangreiche Diskussion:

https://lists.openstreetmap.org/pipermail/tagging/2018-March/thread.html#35347

--
Christoph Hormann
http://www.imagico.de/

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

Chris66
In reply to this post by Florian Lohoff-2
Moinsen,

> Die Fragen die sich mir jetzt stellen:
>
> - Sollen alle ways die eine boundary darstellen ein
>    admin_level/boundary=administrative unabhängig von ihrer relation
>    tragen?

Sie *dürfen* die Info tragen, als Kompatibilitätskrücke für Anwendungen,
die Probleme mit Relationen haben.

> - Bei Flüssen - verdoppeln der Wege (übereinander) oder
>    zusätzliche tags auf dem river way?

Wenn der Fluß tatsächlich per Gesetz die Grenze darstellt, dann
kommt er in die Relation, eine zusätzliche Linie wird dann nicht
gezeichnet.

Üblicher ist es allerdings eine Grenze parallel zum Fluß einzuzeichnen.

Chris




_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

Florian Lohoff-2
On Thu, May 16, 2019 at 08:04:48PM +0200, chris66 wrote:

> Moinsen,
>
> > Die Fragen die sich mir jetzt stellen:
> >
> > - Sollen alle ways die eine boundary darstellen ein
> >    admin_level/boundary=administrative unabhängig von ihrer relation
> >    tragen?
>
> Sie *dürfen* die Info tragen, als Kompatibilitätskrücke für Anwendungen,
> die Probleme mit Relationen haben.
Der Punkt ist das auch die Dokumentation kaputt ist - Es wird
halt im Wiki  das dieses

osmosis --read-pbf file=detmold-regbez-latest.osm.pbf --tf accept-ways
        boundary=administrative --used-node --write-xml output.osm

Grenzen extrahiert - und das ist falsch. Es exportiert eben Wege
ohne boundary=administrative nicht. Damit sind die Grenzen kaputt.
(Dafür werden andere Objekte exportiert die nichts mit
boundaries zu tun haben)

> > - Bei Flüssen - verdoppeln der Wege (übereinander) oder
> >    zusätzliche tags auf dem river way?
>
> Wenn der Fluß tatsächlich per Gesetz die Grenze darstellt, dann
> kommt er in die Relation, eine zusätzliche Linie wird dann nicht
> gezeichnet.

Der Fluß von 1970 stellt die Grenze dar. Das ist vermutlich heute
nicht mehr die Flußmitte.

> Üblicher ist es allerdings eine Grenze parallel zum Fluß einzuzeichnen.

Flo
--
Florian Lohoff                                                 [hidden email]
        UTF-8 Test: The 🐈 ran after a 🐁, but the 🐁 ran away

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

Markus-2
Liebe Grenzen-Spezialisten,

abgesehen von tagging-Regeln
ist bei "Flüssen als Grenze" die *Situation vor Ort* zu beachten.

Da gibt es folgende Varianten:

1. Die Grenze ist geodätisch festgelegt, unabhängig vom Fluss
Dann benutzt man einfach zwei Linien.

2. Die Grenze wurde zu einem bestimmten Zeitpunkt als "der Fluss"
festgelegt.
Dann braucht man ebenfalls zwei Linien: eine für den Fluss/die Grenze
/damals/ und die daraus gebliebene Grenze heute, und eine für den Fluss
/heute/.

3. Die Grenze ist immer noch als "der Fluss" festgelegt.
Dann muss man erst mal klären, was genau "der Fluss" bedeutet? Und meist
gibt es dafür keine amtliche Definition - dann muss man sich (mit wem?)
erst mal einigen...
Selbst "die Mitte des Flusses" ist keine per se abbildbare Regelung, da
Flüsse sehr oft saisonal ihr Profil verändern, Nebenarme bilden, ein
anderes Bett wählen, etc.

Auch die Mapper malen - je nach Aufnahmedatum des von ihnen benutzen
Luftbildes - den Fluss mal so und mal anders ;-)
Und manchen mal den einen oder anderen Arm zum "Hauptfluss" (und damit
zur "Grenze").

Und selbst wenn sie die Ufer mit-malen, legen die einen die Flusslinie
in die Mitte der zwei Ufer, die anderen in die Hauptströmungslinie, die
dritten in die Mitte der gebaggerten Schifffahrtsrinne, und es würde
mich nicht wundern, wenn einige den GPS-Track ihrer letzten Kajakfahrt
dafür hernehmen :-)

Da gibt es noch etwas Klärungsbedarf...
(den man dann im Wiki dokumentieren könnte)

Mit herzlichem Gruss,
Markus



 Florian Lohoff:

> On Thu, May 16, 2019 at 08:04:48PM +0200, chris66 wrote:
>> Moinsen,
>>
>>> Die Fragen die sich mir jetzt stellen:
>>>
>>> - Sollen alle ways die eine boundary darstellen ein
>>>    admin_level/boundary=administrative unabhängig von ihrer relation
>>>    tragen?
>>
>> Sie *dürfen* die Info tragen, als Kompatibilitätskrücke für Anwendungen,
>> die Probleme mit Relationen haben.
>
> Der Punkt ist das auch die Dokumentation kaputt ist - Es wird
> halt im Wiki  das dieses
>
> osmosis --read-pbf file=detmold-regbez-latest.osm.pbf --tf accept-ways
>         boundary=administrative --used-node --write-xml output.osm
>
> Grenzen extrahiert - und das ist falsch. Es exportiert eben Wege
> ohne boundary=administrative nicht. Damit sind die Grenzen kaputt.
> (Dafür werden andere Objekte exportiert die nichts mit
> boundaries zu tun haben)
>
>>> - Bei Flüssen - verdoppeln der Wege (übereinander) oder
>>>    zusätzliche tags auf dem river way?
>>
>> Wenn der Fluß tatsächlich per Gesetz die Grenze darstellt, dann
>> kommt er in die Relation, eine zusätzliche Linie wird dann nicht
>> gezeichnet.
>
> Der Fluß von 1970 stellt die Grenze dar. Das ist vermutlich heute
> nicht mehr die Flußmitte.
>
>> Üblicher ist es allerdings eine Grenze parallel zum Fluß einzuzeichnen.
>
> Flo
>
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> [hidden email]
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>


_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

dieterdreist
In reply to this post by Florian Lohoff-2


sent from a phone

> On 16. May 2019, at 21:03, Florian Lohoff <[hidden email]> wrote:
>
> osmosis --read-pbf file=detmold-regbez-latest.osm.pbf --tf accept-ways
>        boundary=administrative --used-node --write-xml output.osm
>
> Grenzen extrahiert - und das ist falsch. Es exportiert eben Wege
> ohne boundary=administrative nicht


und wenn Du die Relationen und deren Member evtl. rekursiv mitfilterst? Oder nur die Relationen mit members?

Nur die ways klappt natürlich in dem Fall nicht, aber da kann man dem Osmium keinen Vorwurf machen.

Gruß, Martin
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

wambacher
In reply to this post by Florian Lohoff-2
Hi Florian,

> Die Fragen die sich mir jetzt stellen:
>
> - Sollen alle ways die eine boundary darstellen ein
>   admin_level/boundary=administrative unabhängig von ihrer relation
>   tragen?

Nein, das ist nicht mehr nötig. Es gibt zig-tausende von
Boundaries-Segmenten, die ungetaggt sind und dennoch sind alle Grenzen ok.

Das wurde auch schon diskutiert, aber wie so oft, weiss ich nicht mehr
wo (im Forum?)

> - Bei Flüssen - verdoppeln der Wege (übereinander) oder
>   zusätzliche tags auf dem river way?
wenn du es unbedingt machen willst (Tagging für die Anwendung!), dann
als separater Way.

Gruss

walter

--

My projects:

Admin Boundaries of the World <https://wambachers-osm.website/boundaries>
Missing Boundaries
<https://wambachers-osm.website/index.php/projekte/internationale-administrative-grenzen/missing-boundaries>
Emergency Map <https://wambachers-osm.website/emergency>
Postal Code Map (Germany only) <https://wambachers-osm.website/plz>
Fools (QA for zipcodes in Germany) <https://wambachers-osm.website/fools>
Postcode Boundaries of Germany <https://wambachers-osm.website/pcoundaries>
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

dieterdreist


sent from a phone

On 16. May 2019, at 23:00, [hidden email] wrote:

>> - Bei Flüssen - verdoppeln der Wege (übereinander) oder
>>  zusätzliche tags auf dem river way?
> wenn du es unbedingt machen willst (Tagging für die Anwendung!), dann
> als separater Way.


das sehe ich wie Chris66, idealerweise hängt es davon ab, wie die Grenze festgelegt ist. Praktisch kann das allerdings ein ziemlicher Aufwand sein, das herauszufinden, es empfiehlt sich, zusätzlich eine note dranzumachen, wenn das tagging das Ergebnis einer gründlichen Recherche ist.

Gruß, Martin
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

Jochen123
In reply to this post by dieterdreist
On Thu, May 16, 2019 at 10:38:17PM +0200, Martin Koppenhoefer wrote:

> > On 16. May 2019, at 21:03, Florian Lohoff <[hidden email]> wrote:
> >
> > osmosis --read-pbf file=detmold-regbez-latest.osm.pbf --tf accept-ways
> >        boundary=administrative --used-node --write-xml output.osm
> >
> > Grenzen extrahiert - und das ist falsch. Es exportiert eben Wege
> > ohne boundary=administrative nicht
>
>
> und wenn Du die Relationen und deren Member evtl. rekursiv mitfilterst? Oder nur die Relationen mit members?
>
> Nur die ways klappt natürlich in dem Fall nicht, aber da kann man dem Osmium keinen Vorwurf machen.

Osmium kannste eh keinen Vorwurf machen, wenn dann Osmosis :-)

Florian: Warum nimmste nicht einfach Osmium, das ist auch noch
einfacher:

osmium tags-filter detmold-regbez-latest.osm.pbf a/boundary=administrative -o output.osm

Jochen
--
Jochen Topf  [hidden email]  https://www.jochentopf.com/  +49-351-31778688

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

Florian Lohoff-2
On Fri, May 17, 2019 at 08:36:07AM +0200, Jochen Topf wrote:
> > und wenn Du die Relationen und deren Member evtl. rekursiv mitfilterst? Oder nur die Relationen mit members?
> > Nur die ways klappt natürlich in dem Fall nicht, aber da kann man dem Osmium keinen Vorwurf machen.
>
> Osmium kannste eh keinen Vorwurf machen, wenn dann Osmosis :-)
>
> Florian: Warum nimmste nicht einfach Osmium, das ist auch noch
> einfacher:
>
> osmium tags-filter detmold-regbez-latest.osm.pbf a/boundary=administrative -o output.osm

osmium steckt noch nicht so in den fingern. Und so zeugs brauche
ich dann einmal in 5 Jahren ;) Und meine zeugs was ich versucht habe zu
debuggen ist auch libosmium basiert und ich vermutete den Fehler erst
da.

Am Ende war es vieles - poly von download.geofabrik.de der an einer
winzigen stelle einen node schneidet einer boundary.
osmupdate/osmconvert mit dem poly schneiden dann da einen teil der
boundary weg.

Seltsamerweise ist die boundary bei mir jetzt heile, jetzt wo ich
auf den weg auch ein boundary=administrative gepackt habe. Das hier ist
der code den ich verwende. Wollte noch hinterhersuchen warum das
kaputt ist.

        AreaIndex<Boundary>     boundaryindex;
        osmium::TagsFilter      boundaryfilter{false};
        boundaryfilter.add_rule(true, osmium::TagMatcher{"boundary", "administrative"});
        osmium::area::MultipolygonManager<osmium::area::Assembler> boundarymp_manager{assembler_config, boundaryfilter};

        AreaIndex<PostCode>     postcodeindex;
        osmium::TagsFilter      postcodefilter{false};
        postcodefilter.add_rule(true, osmium::TagMatcher{"boundary", "postal_code"});
        osmium::area::MultipolygonManager<osmium::area::Assembler> postcodemp_manager{assembler_config, postcodefilter};

        osmium::relations::read_relations(input_file, boundarymp_manager, postcodemp_manager);
       
Flo
--
Florian Lohoff                                                 [hidden email]
        UTF-8 Test: The 🐈 ran after a 🐁, but the 🐁 ran away

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

wambacher
Moin
> Am Ende war es vieles - poly von download.geofabrik.de der an einer
> winzigen stelle einen node schneidet einer boundary.
> osmupdate/osmconvert mit dem poly schneiden dann da einen teil der
> boundary weg.

Die Poly-Files der Geofabrik sind fast alle händisch erstellt worden,
daher einfach und relativ schnell. Wenn sich aber eine Grenze verändert
haben sollte, kann das (nie wieder angefasste) Poly-File schon mal
falsch sein.

Mein Tip: /
/

/- https://wambachers-osm.website/boundaries//

- bpoly mit einem Buffer von 1-2 km wählen und dann sind die
*tagesaktuell*. ;)

Gruss

walter

--
My projects:

Admin Boundaries of the World <https://wambachers-osm.website/boundaries>
Missing Boundaries
<https://wambachers-osm.website/index.php/projekte/internationale-administrative-grenzen/missing-boundaries>
Emergency Map <https://wambachers-osm.website/emergency>
Postal Code Map (Germany only) <https://wambachers-osm.website/plz>
Fools (QA for zipcodes in Germany) <https://wambachers-osm.website/fools>
Postcode Boundaries of Germany <https://wambachers-osm.website/pcoundaries>
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

Florian Lohoff-2
On Fri, May 17, 2019 at 07:22:06PM +0200, [hidden email] wrote:

> Moin
> > Am Ende war es vieles - poly von download.geofabrik.de der an einer
> > winzigen stelle einen node schneidet einer boundary.
> > osmupdate/osmconvert mit dem poly schneiden dann da einen teil der
> > boundary weg.
>
> Die Poly-Files der Geofabrik sind fast alle händisch erstellt worden,
> daher einfach und relativ schnell. Wenn sich aber eine Grenze verändert
> haben sollte, kann das (nie wieder angefasste) Poly-File schon mal
> falsch sein.
>
> Mein Tip: /
> /- https://wambachers-osm.website/boundaries//
>
> - bpoly mit einem Buffer von 1-2 km wählen und dann sind die
> *tagesaktuell*. ;)
Da geht nen buffer? Das habe ich wohl übersehen. Habe mir
jetzt bei

http://polygons.openstreetmap.fr/get_poly.py?id=73347&params=0.020000-0.001000-0.005000

besorgt - Problem ist das entgegen der Doku die durch
das ST_Simplify doch kleiner werden und schneiden können. Muss man
also im Buffer entsprechend vorsorgen. Ausserdem entstehende da durchaus
mal seltsame Multipolygone.

Flo
--
Florian Lohoff                                                 [hidden email]
        UTF-8 Test: The 🐈 ran after a 🐁, but the 🐁 ran away

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

Jochen123
On Mon, May 20, 2019 at 08:36:18PM +0200, Florian Lohoff wrote:

> On Fri, May 17, 2019 at 07:22:06PM +0200, [hidden email] wrote:
> > Moin
> > > Am Ende war es vieles - poly von download.geofabrik.de der an einer
> > > winzigen stelle einen node schneidet einer boundary.
> > > osmupdate/osmconvert mit dem poly schneiden dann da einen teil der
> > > boundary weg.
> >
> > Die Poly-Files der Geofabrik sind fast alle händisch erstellt worden,
> > daher einfach und relativ schnell. Wenn sich aber eine Grenze verändert
> > haben sollte, kann das (nie wieder angefasste) Poly-File schon mal
> > falsch sein.
> >
> > Mein Tip: /
> > /- https://wambachers-osm.website/boundaries//
> >
> > - bpoly mit einem Buffer von 1-2 km wählen und dann sind die
> > *tagesaktuell*. ;)
>
> Da geht nen buffer? Das habe ich wohl übersehen. Habe mir
> jetzt bei
>
> http://polygons.openstreetmap.fr/get_poly.py?id=73347&params=0.020000-0.001000-0.005000
>
> besorgt - Problem ist das entgegen der Doku die durch
> das ST_Simplify doch kleiner werden und schneiden können. Muss man
> also im Buffer entsprechend vorsorgen. Ausserdem entstehende da durchaus
> mal seltsame Multipolygone.

Wenn Du alles innerhalb einer Grenze haben willst, kannste das auch mit
"osmium extract --polygon" machen und die Grenze direkt aus OSM nehmen.
Wenn Du dann noch die "smart"-Strategie benutzt, dann ist auch die
Grenze selbst garantiert drin. Vereinfachte Grenzen machen das Ganze
etwas schneller, aber nicht viel. Und dann musste Dich nicht mit Buffern
oder so rumärgern.

Jochen
--
Jochen Topf  [hidden email]  https://www.jochentopf.com/  +49-351-31778688

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

Florian Lohoff-2
Hi,

On Mon, May 20, 2019 at 09:32:25PM +0200, Jochen Topf wrote:

> > besorgt - Problem ist das entgegen der Doku die durch
> > das ST_Simplify doch kleiner werden und schneiden können. Muss man
> > also im Buffer entsprechend vorsorgen. Ausserdem entstehende da durchaus
> > mal seltsame Multipolygone.
>
> Wenn Du alles innerhalb einer Grenze haben willst, kannste das auch mit
> "osmium extract --polygon" machen und die Grenze direkt aus OSM nehmen.
> Wenn Du dann noch die "smart"-Strategie benutzt, dann ist auch die
> Grenze selbst garantiert drin. Vereinfachte Grenzen machen das Ganze
> etwas schneller, aber nicht viel. Und dann musste Dich nicht mit Buffern
> oder so rumärgern.
Ich habe halt hier für meinen ganzen Auswertungsramsch diverse sub PBFs
von Deutschland die ich derzeit mit osmupdate/osmconvert update
und neu beschneide. Dafür brauche ich halt polys.

osmupdate/osmconvert ist da ein wenig eigenwillig was das ausschneiden
angeht. Daher ist mir dann OWL/Regierungsbezirk Detmold um die Ohren
geflogen. Ich würde ja einfach auch osmium umstellen in der pipeline
aber da fehlt mir das mit dem dem automatisch update eines pbfs d.h.
download der change files.

Ich will doch einfach nur ein geographisches .pbf auf dem aktuellen
stand halten. Und das "consumerdevice" um das zu machen ist
halt osmupdate mit dem -B poly und schon läuft das für doofe.

Die 50+ Jobs werfe ich dann einfach alle 2 Stunden mir slurm in die
Luft und der scheduled mir die durch mit den dependencies.

Flo
--
Florian Lohoff                                                 [hidden email]
        UTF-8 Test: The 🐈 ran after a 🐁, but the 🐁 ran away

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

wambacher
Jetzt mal Butter bei die Fische:

Hast du den Export der Boundaries überhaupt ausprobiert? Ich könnte auch
in den Logfiles nachsehen, aber warte erstmal ab.

"Komische" Poly-Files hab ich bei meiner Software übrigens schon lange
nicht mehr erlebt.( muss ca 6-7 Monate her sein, dass es da mal ein
Ticket zu gab)

Was brauchst du denn genau?
- Mehr als eine Grenze auf einem Schlag? No Problem.
- Täglich die aktuellen Grenzen einer Liste? Null Problem, wenn die
Liste maximal 50 Ids einhält. Wenn mehr, dann halt 2 oder mehr Befehle.
- Alle Grenzen eines Landes mit AL4 (z.B. alle Bundesländer von DEU) -
null Problemo.
- oder auch alle AL3 *und *Al4 von Papua-Neuguinea, jede Grenze ein
separates File? 1 Befehl reicht.
- Die Grenzen von DACH als *ein* Polygon, also ohne innere
Ländergrenzen? - kein Problem.

Alles ohne das GUI verwenden zu müssen. Einfacher Batch mit einen
Exportbefehl reicht (wenn du nicht gerade Win10 verwendest, was ich bei
dir aber für unrealistisch halte).

Und natürlich alles bei Bedarf mit frei definierbaren Buffern ohne
Überlappungen.

Ratlose Grüße

walter

--
My projects:

Admin Boundaries of the World <https://wambachers-osm.website/boundaries>
Missing Boundaries
<https://wambachers-osm.website/index.php/projekte/internationale-administrative-grenzen/missing-boundaries>
Emergency Map <https://wambachers-osm.website/emergency>
Postal Code Map (Germany only) <https://wambachers-osm.website/plz>
Fools (QA for zipcodes in Germany) <https://wambachers-osm.website/fools>
Postcode Boundaries of Germany <https://wambachers-osm.website/pcoundaries>
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

Jochen123
In reply to this post by Florian Lohoff-2
On Mon, May 20, 2019 at 10:23:07PM +0200, Florian Lohoff wrote:

> On Mon, May 20, 2019 at 09:32:25PM +0200, Jochen Topf wrote:
> > > besorgt - Problem ist das entgegen der Doku die durch
> > > das ST_Simplify doch kleiner werden und schneiden können. Muss man
> > > also im Buffer entsprechend vorsorgen. Ausserdem entstehende da durchaus
> > > mal seltsame Multipolygone.
> >
> > Wenn Du alles innerhalb einer Grenze haben willst, kannste das auch mit
> > "osmium extract --polygon" machen und die Grenze direkt aus OSM nehmen.
> > Wenn Du dann noch die "smart"-Strategie benutzt, dann ist auch die
> > Grenze selbst garantiert drin. Vereinfachte Grenzen machen das Ganze
> > etwas schneller, aber nicht viel. Und dann musste Dich nicht mit Buffern
> > oder so rumärgern.
>
> Ich habe halt hier für meinen ganzen Auswertungsramsch diverse sub PBFs
> von Deutschland die ich derzeit mit osmupdate/osmconvert update
> und neu beschneide. Dafür brauche ich halt polys.
>
> osmupdate/osmconvert ist da ein wenig eigenwillig was das ausschneiden
> angeht. Daher ist mir dann OWL/Regierungsbezirk Detmold um die Ohren
> geflogen. Ich würde ja einfach auch osmium umstellen in der pipeline
> aber da fehlt mir das mit dem dem automatisch update eines pbfs d.h.
> download der change files.

Das geht mit
https://docs.osmcode.org/pyosmium/latest/tools_get_changes.html bzw.
https://docs.osmcode.org/pyosmium/latest/tools_uptodate.html

> Ich will doch einfach nur ein geographisches .pbf auf dem aktuellen
> stand halten. Und das "consumerdevice" um das zu machen ist
> halt osmupdate mit dem -B poly und schon läuft das für doofe.

"für doofe" würde ich ja nicht sagen. Man muss ja schon wissen, dass man
dabei ggf. nicht komplette Daten erzeugt und damit irgendwie umgehen.
Aber hast recht, Osmium kann das nicht so einfach (gerade weil ich den
User nicht "in Sicherheit wiegen" will).

Jochen
--
Jochen Topf  [hidden email]  https://www.jochentopf.com/  +49-351-31778688

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

Florian Lohoff-2
In reply to this post by wambacher
On Tue, May 21, 2019 at 12:05:41AM +0200, [hidden email] wrote:
> Jetzt mal Butter bei die Fische:
>
> Hast du den Export der Boundaries überhaupt ausprobiert? Ich könnte auch
> in den Logfiles nachsehen, aber warte erstmal ab.

Ich habe bei dir schon so viel Boundarys exportiert ;) Das mit dem
buffer ist mir bisher nicht aufgefallen.

> "Komische" Poly-Files hab ich bei meiner Software übrigens schon lange
> nicht mehr erlebt.( muss ca 6-7 Monate her sein, dass es da mal ein
> Ticket zu gab)

Das

http://polygons.openstreetmap.fr/get_poly.py?id=73347&params=0.020000-0.001000-0.005000

wirft komische polys.

> Was brauchst du denn genau?
> - Mehr als eine Grenze auf einem Schlag? No Problem.

Jaja - ich kenne das und benutze das reichlich wenn
ich wieder irgendwo shapes oder polys brauche. Bisher war mir
nicht aufgefallen das ich einen buffer setzen kann.

> Und natürlich alles bei Bedarf mit frei definierbaren Buffern ohne
> Überlappungen.

Siehst du - den hatte ich noch nicht entdeckt. Dann hast du ja alles
was mein Herz begehrt ..

Flo
--
Florian Lohoff                                                 [hidden email]
        UTF-8 Test: The 🐈 ran after a 🐁, but the 🐁 ran away

_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: boundarys / river als boundary / admin_level?

wambacher
Hi Florian,
> Ich habe bei dir schon so viel Boundarys exportiert ;) Das mit dem
> buffer ist mir bisher nicht aufgefallen.
Kann pasieren. Doku lesen ist auch nicht gerade meine Stärke ;)
> Siehst du - den hatte ich noch nicht entdeckt. Dann hast du ja alles
> was mein Herz begehrt ..
Na, dann ist ja alles ok. Ich hatte irgendwie den Eindruck, dass wir
aneinander vorbei reden ;)

--
My projects:

Admin Boundaries of the World <https://wambachers-osm.website/boundaries>
Missing Boundaries
<https://wambachers-osm.website/index.php/projekte/internationale-administrative-grenzen/missing-boundaries>
Emergency Map <https://wambachers-osm.website/emergency>
Postal Code Map (Germany only) <https://wambachers-osm.website/plz>
Fools (QA for zipcodes in Germany) <https://wambachers-osm.website/fools>
Postcode Boundaries of Germany <https://wambachers-osm.website/pcoundaries>
_______________________________________________
Talk-de mailing list
[hidden email]
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de